Spartipps rund um den Haushalt
TV und DVD
Unnötiger Stromfresser Stand-by" kann richtig teuer werden Den Fernseher sollte man nicht nur mit der Standby-Taste ausschalten. Alle sind  außer Haus, trotzdem läuft der Stromzähler. Dabei ist alles ausgeschaltet, Video und  Fernseher laufen nicht und die Waschmaschine hat Ruhetag. So denken die meisten. Doch an vielen elektrischen Geräten leuchten die kleinen Lämpchen.
Standby für längere Lebensdauer ?  Geradezu offensichtlich ist der Stromverbrauch bei den Geräten, an denen kleine  grüne oder rote Lämpchen strahlend ihre Dauerbereitschaft verkünden. Dabei denken doch viele, sie würden ihre Geräte so gut behandeln. Denn da heißt es doch, dem  Fernseher soll es gar nicht gut bekommen, immer aus- und angeschaltet zu werden.  Aber das Gegenteil ist der Fall, versichert der Energieberater: "Das ist eine Aussage  der Fernsehmechaniker, die davon abraten, die Standby-Funktion auszuschalten. Man kann aber den Fernseher ohne weiteres ausschalten. Denn bei einem Endgerät, das  ständig am Strom hängt, leidet natürlich auch die Lebensdauer. Abschalten ist die  einzige Art, sein Gerät zu schonen." Glauben Sie nicht, die Standby-Funktion sei billig. Hier ein einfaches Rechenexempel: Lassen Sie Ihren Fernseher einen ganzen Tag im Standby stehen, so kostet das  soviel, wie wenn Sie ihn 19 Stunden lang angeschaltet hätten! Manche Geräte  verbrauchen übrigens im Standby mehr Strom, als wenn man sie benutzt. Dazu  zählen vor allem Bürogeräte wie PC, Drucker, Kopierer und Fax. Und noch ein Hinweis: Ältere Geräte verbrauchen in Dauerbereitschaft mehr Strom als neue. Wollen Sie sich jetzt zu Weihnachten etwas Besseres leisten, fragen Sie  unbedingt den Fachverkäufer, wie hoch die Stromkosten im Standby-Betrieb sein  werden.
Line Dance tanzen Film & Foto Modelleisenbahn Spartipps Startseite Reisen & Urlaub Strom & Licht Auto & Benzin Heizen & Wärme Wäsche & Pflege TV & DVD Gesundheit Versicherung Haus & Garten Einkaufen & sparen Freizeit und Hobby
Haushalt TV & DVD